Einen besonderen Forschungsschwerpunkt von Prof. Dr. Andreas Hoffjan bilden die Kalkulationsgrundsätze bei öffentlichen Aufträgen. Basis dafür ist der gemeinsam mit den Juristen Hans-Peter Müller und Bettina Waldmann herausgegebenen Leitkommentar für das öffentliche Preisrecht Ebisch/Gottschalk „Preise und Preisprüfungen bei öffentlichen Aufträgen.“ Der Kommentar erläutert die für das Preisrecht maßgeblichen Vorschriften: VO PR Nr. 30/53 über die Preise bei öffentlichen Aufträgen sowie die Leitsätze für die Preisermittlung auf Grund von Selbstkosten, kurz LSP. Das Standardwerk bietet den betroffenen Akteuren Sicherheit bei zahlreichen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Eingebettet in die Kommentierung ist die aktuelle Rechtsprechung, u.a. zur Abgrenzung von Preisrecht und kommunalem Abgabenrecht. Des Weiteren ist die Überarbeitung der Ressortvereinbarung über vertragliche Preisprüfrechte zwischen dem Bundeswirtschafts- und dem Bundesverteidigungsministerium abgedruckt.  Die LSP-Kommentare stellen wegen der veränderten wirtschaftlichen Strukturen stärker den Dienstleistungsbereich und Langfrist-Aufträge in den Fokus. Ferner findet sich ein  aktualisierter Anhang mit einschlägigen Gesetzen und Verordnungen.

Die 9. Auflage des Werkes soll voraussichtlich Ende 2018/Anfang 2019 erscheinen.