Zuwendungen auf Kostenbasis - sicher kalkuliert

  • Wie wird die BMBF-Projektförderung richtig berechnet?
  • Welche Kosten sind zuwendungsfähig?
  • Was ist bei den NKBF 2017 und den AZK zu beachten?
  • Wie sieht die aktuelle Prüfpraxis bei Zuwendungen aus?

Bei Projektanträgen kann man viele Fehler machen. Das Seminar hilft Förderempfängern und Projektträgern sich mit der Kalkulation und mit der anschließenden Kostenprüfung bei öffentlichen F&E-Förderprojekten vertraut zu machen. Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick zum Vorgehen bei der Ermittlung der Selbstkosten bei Zuwendungen auf Kostenbasis. Unter Berücksichtigung der aktuellen Kommentierung und Rechtsprechung wird aufgezeigt, welche Kostenpositionen wie anerkannt werden. Für zahlreiche in der Praxis relevante Kalkulationsprobleme werden prüfungssichere Lösungen vorgestellt, z.B. für die Berechnung von Mitarbeiterstundensätzen oder die Ermittlung von Gemeinkostenzuschlagssätzen. Schließlich werden mögliche Spielräume bei Ansatz und Bewertung einzelner Kostenpositionen skizziert.

Die Teilnahmegebühr für unsere Präsenzveranstatungen beträgt 410€ (netto) und enthält die Verpflegung vor Ort, sowie die bereitgestellten Seminarunterlagen.

Seminare 2021 zum Thema Zuwendungen auf Kostenbasis

Seminar (online)                        

23&24.03.2021 (je 09-12:30)          

Das Senimar findet

coronabedingt online

statt

Seminar Frankfurt a.M.

30.09.2021

Hyatt Place Frankfurt Airport

Da-Saint-Exupéry-Straße 4

60549 Frankfurt a.M.

Hier gelangen Sie zur Seminaranmeldung

Seminarinhalte

  • Zuwendungen auf Kostenbasis – Was ist alles zu beachten?
  • Was unterscheidet Zuwendungen auf Kostenbasis von Zuwendungen auf Ausgabenbasis?
  • Was verändert sich durch die NKBF 2017?
  • Welche Angaben im AZK sind wichtig?
  • Wer darf pauschaliert abrechnen?

Wesentliche Handlungsfelder bei der Selbstkostenkalkulation

  • Was ist grundsätzlich für eine preisrechtskonforme Kalkulation zu beachten?
  • Welches Kalkulationsverfahren kann ich wählen?
  • Welche Kostenarten sind grundsätzlich ansatzfähig?
  • Welche Kostenschlüssel sind geeignet?
  • Wie werden Unsicherheiten wie Tarifsteigerungen beim Projektantrag berücksichtigt?

Detailfragen der Ermittlung von Selbstkosten in Fördervorhaben 

  • Wie werden Mitarbeiterstundensätze kalkuliert?
  • Welche Kapazitätsauslastung ist angemessen?
  • Welche Spielräume bestehen bei kalkulatorischen Abschreibungen?
  • Wie sind Materialkosten von Anlagenkosten abzugrenzen?
  • Wie lassen sich Verwaltungsgemeinkosten prüfsicher kalkulieren?

Prüfung der Selbstkostenpreiskalkulation

  • Wie sieht die Kostenkontrolle grundsätzlich aus?
  • Was sind Schwerpunkte der Kostenprüfung?
  • Wie kann ich mich auf die Prüfung vorbereiten?
  • Was kann man tun, wenn man mit dem Prüfergebnis nicht einverstanden ist?  

Workshop Individuelle Kalkulationsprobleme

  • Für diesen Part reichen die Teilnehmer im Vorfeld ihre eigenen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Kalkulation von Selbstkosten ein.
  • Diese Fallbeispiele werden dann intensiv im Workshop erörtert.

Sollten Sie vor individuellen Herausforderungen stehen, die von den voranstehenden Angeboten nicht abgedeckt werden, beraten wir Sie gerne und entwickeln mit Ihnen gemeinsam eine maßgenschneiderte Individualschulung in Präsenz- oder Digitalform. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne.

 

Im Hinblick auf die Pandemielage haben wir alle unsere Angebote so angepasst, dass eine sichere Veranstaltungsdurchführung abhängig vom Infektionsgeschehen sowohl als Präsenz-, wie auch als Online-Veranstaltungen möglich ist. So achten wir darauf, dass die Veranstaltungsstätten alle notwendigen Maßnahmen treffen, um eine sichere Veranstaltungsdurchführung sicherzustellen. Zudem können die Veranstaltungen im Bedarfsfall als professionelle Onlineveranstaltung durchgeführt werden.