www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | Programm | 12.05.2021

Das Programm des 8. Anwendertreffens in Köln hält ein breites Spektrum an spannenden Themen zum öffentlichen Preisrecht bereit.

Das achte Anwendertreffen zum Preisrecht bei öffentlichen Aufträgen findet am 16. & 17. Juni 2021, erstmalig als Hybridveranstaltung in Köln und online statt. Auf der Konferenz werden branchenübergreifend Kenntnisse zum öffentlichen Preisrecht und zu Zuwendungen ausgetauscht, vertieft und erweitert. Im Vordergrund des eineinhalbtägigen Treffens stehen der Erfahrungsaustausch und das Networking unter den Anwendern der Unternehmenspraxis und weiteren Experten aus der Praxis und der Wissenschaft .

 

Die hybride Veranstaltung ermöglicht Ihnen wahlweise eine Teilnahme in Präsenz oder online. Da wir uns für ein strenges Hygienekonzept entschieden haben ist die Teilnehmerzahl vor Ort jedoch stark begrenzt, weshalb die Präsenzplätze nach dem Windhundprinzip vergeben werden müssen. Für die Umsetzung der Onlineübertragung arbeiten wir eng mit einer Fachfirma zusammen, um eine reibungslose Übertragung in exzellenter Bild- und Tonqualität zu gewährleisten. Online gibt es keine Teilnehmerrestriktionen.

In insgesamt neun Fachvorträgen präsentieren die Referenten aktuelle Fragestellungen und Lösungsansätze in Verbindung mit der VO PR 30/53 und den LSP. Einen Schwerpunkt bilden betriebswirtschaftliche Aspekte von Selbstkostenpreisen. Dazu werden zahlreiche Experten aus der betrieblichen Praxis über ihre Erfahrungen berichten. Mit an Bord sind Martin Fries (Airbus), Hanna Bouwer und Natalie Baral (vormals IBM) und Armin Halbe (Econum Unternehmensberatung).

Neben den Unternehmen haben zahlreiche weitere Organisationen mit der Umsetzung des Preisrechts beschäftigt, insb. Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit und der Forschung. Diesbezüglich freuen wir uns über Vorträge von Frank Hartkopf vom Hoff (GIZ) und Silke Kraus (DLR).

Einen seltenen Einblick in die Prüfungs- und Bewilligungspraxis gewähren gleich zwei Vorträge. Stefan Henkel von der Regierung von Oberbayern berichtet über die Prüfung öffentlicher Aufträge aus Prüferperspektive. Andreas Simon vom VDI Technologiezentrum GmbH informiert über den administrativen Ablauf einer Projektförderung und gibt Praxishilfen für Zuwendungsempfänger.

Aus eher juristischer Perspektive sind Vorträge von Dr. Marc Pauka (BWI GmbH) und Dr. Thomas Solbach aus dem BMWI geplant. Dr. Solbach wird über den Stand der Weiterentwicklung der VO PR Nr. 30/53 und den Referentenentwurf berichten.

 

Unter dem Menüpunkt Anmeldung finden Sie die allgemeinen Veranstaltungsinformationen, eine detaillierte Agenda sowie das Anmeldeformular als PDF-Download.